• Kategorien von Optiken und LED-Linsen
Lichttechnik - LEC-Lösungen

Kategorien von Optiken und LED-Linsen

PDF herunterladen

Es gibt verschiedene Arten von LED-Leuchtmitteln:

  • 5 mm : mit integrierter Linse und einem breiten oder schmalen Strahl.
  • SMD: Montage auf der Oberfläche mit einem Öffungswinkel von 120°.
  • Superwatt-Diode: ab 1W, mit einem Öffnungswinkel von 120°, der ein Kollimator hinzugefügt wirde.
     

   

 

Der LED-Kollimator

Da es sich bei dem LED-Licht um eine Punktlichtquelle handelt, ist es möglich, den wesentlichen Teil des Lichts durch eine zusätzliche Optik zu fokussieren.
Eine solche Optik bezeichnet man als Kollimator.
Um Lichtstromverluste einzudämmen, wird sie aus einem besonders transparenten Material gefertigt: PMMA, Silikon…
So steigert der Einsatz eines Kollimators die Möglichkeiten der LED selbst um ein Vielfaches. 

Kreisförmiger Strahl

Der Kollimator konvergiert das LED-Licht in einem mehr oder weniger spitzen Winkel, bei LEC-Produkten zwischen 6° und 52°. Der Strahl ist rotationssymmetrisch (360°) in der LED-Achse.

 

 

 

Elliptischer Strahl

Der Kollimator verformt den Strahl in der Breite. Er verlängert ihn in eine Richtung ellipsenförmig.
Der Strahl wird also in eine Richtung gestaucht und in die andere wesentlich weiter geöffnet. Er dient insbesondere dem wall-washing, einem besonderen Fassadeneffekt.

 

 

Periphere Emission

Durch den Kollimator muss das Licht nicht unbedingt in der LED-Achse sein, sondern rotationssymmetrisch (360°) um die Leuchte herum.
Diese Art von Kollimator wird insbesondere für Fußwege eingesetzt.

 

 

Seitliche Emission

Der Kollimator lenkt das LED-Licht nur auf einer Seite des Produkts ab. Durch diese Art der Beleuchtung ist eine einheitlichere und kostengünstigere Fassadenbeleuchtung möglich, ohne dass eine Neigungseinstellung des LED-Blocks erforderlich ist.

 

 

 

LEC bietet für alle Produktlinien 15 unterschiedliche Kollimatoren mit beliebigen Kombinationsmöglichkeiten an, maßgerecht und perfekt an die Anforderungen des Lichtgestalters angepasst.

Jedes Beleuchtungsprojekt wird durch eine umfangreiche Studie im LEC-Planungsbüro begleitet, um die optimale optische Lösung zu erzielen.