• Einkaufszentrum „Centre Bourse“ in Marseille, eine maßgeschneiderte Bewegung aus Licht nach einem komplexen Konzept Das LED-Beleuchtungsprojekt für das Centre Bourse in Marseille
  • Eine Wellenbewegung aus Licht Eine Wellenbewegung aus Licht
Referenzen

Einkaufszentrum „Centre Bourse“ in Marseille, eine maßgeschneiderte Bewegung aus Licht nach einem komplexen Konzept

PDF herunterladen

Anlässlich seines 40jährigen Bestehens blickt das Unternehmen L.E.C. noch einmal zurück auf seinen Beitrag zur Geschichte der Beleuchtung mit Claire-Lise Bague: das LED-Beleuchtungsprojekt für das Einkaufszentrum „Centre Bourse“ in Marseille. 

„Das Ergebnis hat uns überaus positiv überrascht.
Wir hatten nicht mit einer derart feinen Schattenzeichnung gerechnet.“

Claire-Lise Bague - Lichtdesigner

 

Das LED-Beleuchtungsprojekt für das frisch sanierte Einkaufszentrum Centre Bourse in Marseille im Jahr 2014 begann mit einer einzigen Auflage – und wurde zu einer wahren Herausforderung, ging es doch darum, die vom Architekten geschaffene Bewegung aufzufangen, die die Fußgänger auf ihrem Einkaufsbummel entlang der gesamten Schaufensterfassade bis zum Vordach begleitet. Und vor allem sollte das Einkaufszentrum vom alten Hafen und der Einkaufsmeile Avenue Cannebière her gut zur Geltung kommen.

Claire-Lise Bague berichtet über dieses anspruchsvolle Projekt.


Das „Centre Bourse“ in Marseille: Licht ahmt Wellenbewegungen nach

Claire-Lise Bague über die Zusammenarbeit mit LEC

Die ursprüngliche Aufgabenstellung bestand darin, die neue Fassade des Einkaufszentrums „Centre Bourse“ in Marseille zu untermalen, ihr Ausdrucksstärke zu verleihen und sie regelrecht in Szene zu setzen. Die LED-Beleuchtung musste dabei den wellenförmigen Bewegungen des luftigen Bandes aus Metall folgen, das sich wie ein Schleier über drei Etagen um das komplette Gebäude zog.

Zur Beleuchtung des untersten Schleierbandes schufen wir zusammen mit LEC einen angenehmen Lichtschein, der Geborgenheit vermittelte und sich wie eine Welle im Mittelmeer um die gesamte Fassade schlängelte.

Flexibel genug um den Spagat zu meistern

Für dieses Projekt wünschte sich der Kunde die Entwicklung eines Prototyps. Die Lichtquellen sollten innen im untersten Schleierband positioniert werden.

Wir wussten, dass wir die optische Vorrichtung mit LEC bis ins kleinste Detail nach Maß entwickeln konnten. Das Muster, um das wir LEC baten, bestand aus LED-Stäben mit intensiver optischer Wechselfolge in Ellipsenform, und wurde am Fuße des Schleierbands in einer Schattenfuge angebracht. Das Ergebnis überzeugte zwar bei einer einzelnen Volute der Welle, musste aber insgesamt noch verfeinert werden, um einen weicheren Lichteffekt zu erzielen.

Zur Erfüllung dieser sehr spezifischen Anforderung haben wir uns ganz auf die Flexibilität von LEC verlassen – und haben die Erwartungen schlussendlich noch übertroffen! Wir gingen in der Maßarbeit noch einen Schritt weiter und forderten die Entwicklung von Stäben, wobei die Abstände zwischen den einzelnen LED denen der Lamellen entsprach, die die Unterseite des Schleiers bilden, und die geneigte Spiegel anvisierten, um das Lichtbündel zu streuen und ein gleichförmiges Licht zu erzeugen.

LED-Beleuchtung, die sich perfekt an jede Bewegung anpasst

Der Einsatz von Spiegeln erwies sich als wahrer Geniestreich! Wir konnten dadurch die Bewegung des Schleiers vollkommen gleichmäßig nachvollziehen und dabei das simple Wechselspiel zwischen optischer Vorrichtung und Position des Beleuchtungskörpers beibehalten. Der Spiegel ist es, der das Licht reflektiert und sich den Bewegungen des Schleiers anpasst.

Zu diesem Ergebnis kamen wir nach und nach, indem wir den Prototyp schrittweise weiterentwickelten und jedes Mal eine neue optische Vorrichtung und einen neuen Spiegel ausprobierten. Begeistert hat mich das Paradox, eine derart fließende architektonische Bewegung mit einer festen Lichtinstallation zu betonen; die Tatsache, dass die Lichtbewegung über ein Spiel der Lichtreflexe erzeugt wird; und dass der Hersteller uns eine zentimeter- und gradgenaue technische Lösung bot.

Es freut mich zu sehen, dass das Licht im Endergebnis seine ganz eigene Textur erhält und die architektonische Faltenbewegung des Einkaufszentrums perfekt unterstreicht.

⇒ Wussten Sie das? 
LEC setzt seit 1977 erfolgreich auf LED-Beleuchtungssysteme, so dass hohe Anforderungen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Instandhaltung und Ästhetik erfüllt werden können. Erleben Sie mit uns einen Rückblick auf 40 Jahre LED und den Beitrag, den das System zur Beleuchtung geleistet hat.