• Die LED-Leuchte, ein verlässliches und variables Lichtsystem
Normen und Qualität

Die LED-Leuchte, ein verlässliches und variables Lichtsystem

PDF herunterladen

Verlässlichkeit bei LED-Leuchten bedeutet Optimierung aller Komponenten des Lichtsystems. Entdecken Sie die Geheimnisse der L.E.C. Qualitätskette.

Eine LED-Leuchte besteht nicht nur aus einer von einem Gehäuse umgebenen Leuchtdiode. Vielmehr handelt es sich um mehrere, in ein leistungsstarkes System integrierte LEDs, die ein unter allen Beanspruchungsbedingungen geeignetes, variabel ausrichtbares, anpassungs- und widerstandsfähiges Lichtsystem sowohl für den Innen- als auch Außenbereich bilden.

Als Pionier auf dem Gebiet der LED-Außenbeleuchtung steht L.E.C. seit 40 Jahren in allen Anforderungsbereichen dieses Lichtsystems für höchste Expertise und bietet unabhängig von den jeweiligen thermischen, mechanischen und ökologischen Bedingungen individuelle Kundenlösungen an.

Die LED-Leuchte, ein Lichtsystem aus 6 Komponenten

1. Die LED-Lichtquelle

Die eigentliche LED-Leuchte besteht aus komplexen mikroelektronischen Werkstoffen, die die LED-Lichtquelle bilden. Es handelt sich um eine Leuchtdiode, die Licht ausstrahlt, wenn in Flussrichtung Gleichstrom durch sie hindurchfließt.

2. Die optische Vorrichtung

Dem Lichtkörper schließt sich eine optische Vorrichtung zur Ausrichtung des Lichtes an. Zur Erzielung des gewünschten Lichteffekts kann sie aus Spiegeln, Linsen, Beugungsgittern o. ä. bestehen.

Alle jeweiligen Werkstoffe genügen hohen charakteristischen Werkstoffansprüchen (wie Lichttransparenz, -reflektion und -streuung…), sodass kein Lichtverlust auftritt.

3. Die Elektronikeinheit

Zur optischen Vorrichtung kommt eine Elektronikeinheit, die die LED mit Energie versorgt. 

Sie dient der Leistungsregelung, der Wärmeregulation und dem Überspannungsschutz. Die Wahl der Energieversorgung ist entscheidend zur Gewährleistung eines optimalen Wirkungsgrads und 100 %igen Nutzung des durch LEDs erzielten Energieeinsparpotenzials.

Die Elektronikeinheit erlaubt zudem die Steuerung für einfarbige, dreifarbige und vierfarbige Effekte, aber auch für DMX- und DALI-Lösungen mit einer dimmbaren Lichtstärke von 0-10 V.

4. Die Wärmesenke

Da LEDs Wärme erzeugen, ist ein Wärmesenksystem vorgesehen. Zur Vermeidung einer Überhitzung der LEDs werden Werkstoffe mit hervorragender Wärmeleitfähigkeit eingesetzt, um eine gute interne Wärmeleitfähigkeit sicherzustellen. Ebenso wichtig ist ein leistungsfähiges Design, das unter allen Bedingungen die Luftzirkulation gewährleistet.

Bei allen LED-Leuchten wurden im Interesse einer optimalen Wärmeabfuhr spezifische Untersuchungen zur Wärmeabstrahlung vorgenommen, da sich die Lichtausbeute und Lebensdauer der LED anderenfalls reduzieren kann. 

5. Schutzgehäuse für Outdoor-LED-Leuchten

Zur Nutzung im Außenbereich muss die LED-Leuchte ferner gegen außergewöhnliche Beanspruchungen durch Wasser, Umgebungsfeuchte, Korrosion, mechanische Belastungen, gegen Stöße, Ausreißen aus seiner Befestigung und Vandalismus geschützt sein, und die Sicherheit und Widerstandsfähigkeit der Gehäuse-Befestigungselemente muss sichegestellt sein.

6. Die Anschlusstechnik

Diese letzte Anforderung an ein LED-System betrifft das gesamte Verkabelungs- und Interkonnektionssystem zur Gewährleistung einer optimalen Integration in die Umgebung. Befestigung und Anschluss, sowohl mechanisch als auch elektrisch, müssen durch spezialisiertes Fachpersonal unter Einhaltung aller geltenden Standards erfolgen.

Sie ist die Voraussetzung für eine dauerhafte Installation, die es ermöglicht, dass die Lebensdauer aller Komponenten mit derjenigen der LEDs optimal übereinstimmt.

In einem LED-Lichtsystem trägt die Gesamtheit aller Bauelemente zur Betriebsfestigkeit des Produkts bei. Ein einziges schwaches Glied in der Kette kann die Langlebigkeit und Leistungsfähigkeit des LED-Lichtsystems beeinträchtigen. Aus diesem Grund empfehlen Experten von L.E.C. seit 40 Jahren kunden- sowie projektspezifische Lösungen für alle LED-Systeme.

Mehr dazu erfahren Sie unter den von uns eingegangenen Selbstverpflichtungen zur Qualitätskette im Hinblick auf alle Anforderungsbereiche des LED-Lichtsystems.