• Die Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon : Eine dreifarbige LED-Beleuchtung mit Steuerung Die Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon
  • LED-Beleuchtung, Dreifarbigkeit und eine Steuerung im Dienst der kirchlichen Liturgie LED-Beleuchtung, Dreifarbigkeit und eine Steuerung im Dienst der kirchlichen Liturgie
Referenzen

Die Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon : Eine dreifarbige LED-Beleuchtung mit Steuerung

PDF herunterladen

Anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums erinnert LEC im Interview mit Pascal Gougeon an folgende Zusammenarbeit für die Beleuchtung: Die Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon.

„Wir hatten einen klaren Auftrag und wollten eine der kirchlichen Liturgie entsprechende Steuerung der Beleuchtung schaffen"

Pascal Gougeon, Lichtdesigner

 

Pascal Gougeon ist 2004 der erste, der dreifarbige LED-Dioden gekoppelt mit einer Steuerung verwendet, um eine dynamische LED-Beleuchtung zu kreieren. 

Ein originelles und anspruchsvolles Konzept bildete die Grundlage für die dreifarbige LED-Beleuchtung der Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon, für die eine einzigartige individuelle Programmierung der Beleuchtung in verschiedenen Farben erforderlich war.

Pascal Gougeon (Kandela) erläutert die Entstehung des Konzepts der Beleuchtungssteuerung nach liturgischen Farben..

Pascal Gougeon über seine Zusammenarbeit mit LEC Lyon

Unser Konzept bestand darin, die Kathedrale von Saint-Pol-de-Léon abwechselnd in den vier liturgischen Farben entsprechend dem Kalender des Kirchenjahres zu beleuchten.

Diese Beleuchtung ist für die Besucher wirklich sinnvoll, denn sie kommen mehrmals zur Kirche, um das Bauwerk in Weiß (die Reinheit), in Rot (die Liebe), in Grün (die Hoffnung) oder in Violett (die Buße) zu sehen.

Damit sollte der Respekt gegenüber der katholischen Religion und den liturgischen Farben zum Ausdruck gebracht werden, indem man eine Beleuchtung wählte, mit der die verschiedenen Symbole des Ritus hervorgehoben werden.

Jährliche Programmierung der LED-Beleuchtung

Ich benötigte einen seriösen und hochspezialisierten Hersteller, um die Farben für ein ganzes Jahr perfekt zu synchronisieren, um bei jeder Farbe verschiedene Details zu beleuchten etc.

Die Zusammenarbeit mit LEC war ausgezeichnet, von der Erstellung des Lastenhefts bis zur Durchführung, von den Entwürfen, den individuellen Tests mit den Farben bis zur speziellen Steuerung.

Wir haben LED-Leuchten aufgrund ihrer geringen Größe, ihrer Lebensdauer und der Einfachheit der individuellen Programmierung gewählt.  Dank der neu auf den Markt gekommenen dreifarbigen Dioden konnten wir Details wie feinst bearbeitete Steine sichtbar machen und gleichzeitig die Anforderungen eines historischen Bauwerks erfüllen, da wir die klimatischen Bedingungen berücksichtigt haben, ohne dass man die Installation sieht, und die Instandhaltung maximal reduzieren konnten!

LED-Beleuchtung im Dienst der Kunst, der Architektur und der Geschichte

Um die wechselnden Farben der Beleuchtung der Kathedrale Saint-Pol-de-Léon realisieren zu können, mussten im Dienst der Kunst und aufgrund der historischen Gegebenheiten hohe technische Anforderungen erfüllt werden.

Schon damals hatte ich Beleuchtungskonzepte für religiöse Bauwerke entwickelt und festgestellt, dass diese Installationen mit hohen Wartungskosten verbunden sind. Dank der LED-Technologie müssen wir die Lampen nicht mehr alle 3 Jahre austauschen, die Lichtquellen werden nicht heiß, haben eine längere Lebensdauer, können gesteuert und programmiert werden und sind unsichtbar.

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, denn je weniger Technik wir sehen, umso mehr wird die Architektur hervorgehoben.

 

Wussten Sie das?
LEC setzt seit 1977 erfolgreich auf LED-Beleuchtungssysteme, so dass hohe Anforderungen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Instandhaltung und Ästhetik erfüllt werden können. Erleben Sie mit uns einen Rückblick auf 40 Jahre LED und den Beitrag, den das System zur Beleuchtung geleistet hat.