• Die chronobiologisch abgestimmte Beleuchtung der Rue Robert de Flers, entsprechend der inneren Uhr des Menschen Die chronobiologisch abgestimmte Beleuchtung der Rue Robert de Flers in Paris
  • LED-Steuerung rund um die Uhr für eine Beleuchtung nach chronobiologischen Gesichtspunkten LED-Steuerung rund um die Uhr für eine Beleuchtung nach chronobiologischen Gesichtspunkten
Referenzen

Die chronobiologisch abgestimmte Beleuchtung der Rue Robert de Flers, entsprechend der inneren Uhr des Menschen

PDF herunterladen

Anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums erinnert sich LEC an die Zusammenarbeit mit Roger Narboni : Durch die Beleuchtung nach chronobiologischen Gesichtspunkten konnte die Rue Robert de Flers in Paris aufgewertet werden.

„Das Projekt ist revolutionär, da die Technologie für die Steuerung einer vierfarbigen Beleuchtung so verändert wird, dass ein neues Verfahren entsteht : Die Beleuchtung nach chronobiologischen Gesichtspunkten."

Roger Narboni - Lichtdesigner

 

Roger Narboni, der mit dem Unternehmen Evesa an Strategien für die öffentliche Beleuchtung in Paris arbeitet, hatte den Mut, im Jahr 2014 das Projekt für die optische Aufwertung der Rue Robert de Flers zu übernehmen. Dank einer nach den Gesichtspunkten der Chronobiologie gestalteten Beleuchtung ist es ihm gelungen, durch die Abstimmung des Lichts auf den Biorhythmus des Menschen eine innovative Atmosphäre zu schaffen.  

Das Ergebnis war eine LED-Variante, so dass sich die Farben je nach Tageszeit ändern und eine dynamische oder ruhige Atmosphäre entsteht, ohne dass dies bewußt vom Auge registriert wird…

Roger Narboni über seine Zusammenarbeit mit LEC

Die Rue Robert de Flers ist eine Unterführung, die in den Jahren 1960-1970 gebaut wurde. Da die Pariser Stadtverwaltung an uns herangetreten ist, Überlegungen zur Optimierung dieser Straße anzustellen und gleichzeitig die dortigen öffentlichen Einrichtungen in Szene zu setzen, schlugen wir eine innovative Lösung auf Basis des Biorhythmus vor, wobei die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften berücksichtigt wurden.

Unsere Arbeit begann damit, für die LED-Beleuchtung genaue Farbvarianten entsprechend den 3 Phasen des Tages auszuarbeiten :

  1. Am Morgen wurde der Betonboden in einem hellen Blau beleuchtet, da diese Farbe in der Phase des Erwachens stimulierende Eigenschaften aufweist ;
  2. In der Mittagszeit verwandelt sich die Beleuchtung in Türkis und erhält so einen ruhigeren Farbton ;

  3. Gegen Abend wechselt das Licht zu einem warmen Weiß, das für eine angenehme und entspannte Atmosphäre sorgt.


Rue Robert de Flers : Die erste öffentliche Außenbeleuchtung, die sich dem Biorhythmus des Menschen anpasst.

Eine maßgeschneiderte Beleuchtung in Farbe mit entsprechender Steuerung

LEC-Mitarbeiter haben das Projekt während der gesamten Dauer begleitet und es entstand eine besonders spannende Zusammenarbeit. Das Unternehmen lieferte uns in Bezug auf Farben und Optik individuell gefertige LED-Scheinwerfer.  

Die Lichtquellen mussten dann in sehr langsamen Rhythmen gesteuert und miteinander verbunden werden, um die verschiedenen Lichtstimmungen so einzustellen, dass sie von den Passanten nicht wahrgenommen werden.

Magisches Licht in der Rue Robert de Flers

Unser Ziel war klar definiert: Wir mussten jene Farben verwenden, die in Bezug auf den Biorhythmus am besten geeignet sind. Außerdem mussten die Farben so natürlich wie möglich wirken und nicht nur eine dekorative Aufgabe erfüllen.

Dadurch entstand eine Art Magie, denn das Licht ähnelt dem Tageslicht und das Betongewölbe über der Straße scheint sich dadurch aufzulösen.

Unser Projekt wurde sogar im Artikel eines Journalisten der Financial Times erwähnt, der sich gerade in Paris aufhielt. Er schrieb, dass er einfach von der Beleuchtung der Rue Robert de Flers während der Nacht beeindruckt war… 

⇒ Wussten Sie das? 
LEC setzt seit 1977 erfolgreich auf LED-Beleuchtungssysteme, so dass hohe Anforderungen im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Instandhaltung und Ästhetik erfüllt werden können. Erleben Sie mit uns einen Rückblick auf 40 Jahre LED und den Beitrag, den das System zur Beleuchtung geleistet hat.